Discographie

Max Lässer und das Überlandorchester: 1:1

Max_Lässer_EisZuEis

4 Musiker 4 Instrumente 9 Songs

Bibere Musig Honigschläcker La Jeannette Luna Muota Oberiberger Walzer Perfiden Tschäderefuess

Thomas Rabenschlag & Max Lässer: ARR JU LAUNSAM TUNEIT?

Thomas Rabenschlag & Max Lässer - arr ju launsam tuneit?

Lauter listige Lieder!

Die Welt und ich Nacht der Nächte Naturblues Sieben mal mein Körper Sorge dich nicht, borge

Max Lässer & das Überlandorchester: Iigschneit,
Landjäger Musig 2011

Überland Iigschneit

Erwärmendes zur Winterzeit!

De Alt Walzer Iigschneit Gletscher Anni Lady Nussbaumer Überflug_kei schlächts Wätter Schiitbock Mütschegeischt Uufstieg

Max Lässer & das Überlandorchester: Überländler,
Landjäger Musig 2009

Lässer Flückiger Überland Duo+

Die erste CD des Überlandorchesters!

7 Egge Aller Anfang Alpesüüdsiite Bärbeli Tell Wattewyl

Max Lässer & Markus Flückiger: Überland Duo+, Phonag, 2007

Lässer Flückiger Überland Duo+

Die Weiterentwicklung von Überland.

M & M Appenzeller Mazurka Allons voir chez les filles De Ziegi

Libsig/Lässer/Hildebrand - Trostmaterial , 2006

literarisch-musikalisches Trostmaterial!

Baden Ich_will An_manchen_tagen Heimlich Alltag

Max Lässer’s MADAMAX BAFO, 2005, Phonag

Die lang gereifte Weiterentwicklung von Madamax I, World Musik der besonderen Art!

Unogwaja Yelele Amasi Bafo

Ueberland, 2001 - Phonag

Ueberland ist aus der Arbeit an der Musik zur gleichnamigen SF-Spezial Serie "Ueberland" entstanden. Aus den Wurzeln der alpinen Musik entwickelt Lässer mit ungewohnter Instrumentierung ein Klangbild, in dem sich Neues und Altbekanntes zu einem spannenden Ganzen zusammenfügen.
Überland Voralpeglüe Nidelwalz

Magic Hour, 1999 - Phonag

Eine Zusammenstellung von ruhigeren Nummern der Jahre 1985 bis 1999. Hier zeigt sich die Entwicklung der Ark-Musik in ihrer ganzen Vielfalt. Ein Hörgenuss der feinen und leisen Sorte.
Blue Home Wehoma

Madamax, 1998 - Impact CD 898-51

Die Erstlings-CD der Begegnung von Lässer mit dem südafrikanischen Sänger/Gitarristen Madala Kunene. Akkustische Gitarren und dazu die unverwechselbare Stimme von Lulu Plaatjes. Ein Muss für Liebhaber der Gitarrenmusik.
Gongo Impukane Wowo

No Nations (mit Büne Huber), 1996 (Single) - Impact

Eine Zusammenarbeit mit Büne Huber für die Tournee "NO NATIONS" mit 13 Musiker/-innen im Sommer 1996 durch die Schweiz.
Night ride home

Between, 1996 - Imapct CD 896-51

Die erste Begegnung mit Musikern aus Südafrika und den Stimmen von Busy Mhlongo und Lulu Plaatjes. Neben kräftigen Instrumentals sind das erste Mal Songs auf einer Ark-CD. Mit der alten Little-Ark-Besetzung Walter Keiser, drums, E. Séjourné, vibes, Phillippe Geiss, saxes, Philipp Küng, bass und vielen südafrikanischen Gästen.
New friend Kumnandi Long journey

A Different Kind Of Blue, 1992 - Impact 892-51

Das Ark-Ablum der vielen Gitarren. Bluesiger als zuvor, mit einem Gedicht von Hyemeyohsts und Swan Storm. Lässer brilliert als Multiinstrumentalist auf allen möglichen Saitenistrumenten und Keyboards, mit vielen Gästen: Töbi Tobler, Hackbrett, Corin Curschellas, Stimme, Paul McCandless, Sax und Englischhorn.
Ry's blues Mid-eastern dawn Mountain magic

Timejump, 1990 - Sona Gaja CD 168

Das vor allem in den USA erschienene Ablum versucht die Grenzen der Ark-Musik zu erweitern. Aehnliche Besetzung wie Earthwalk, aber mit Emmanuel Séjourné, Marimba und Vibraphon.
Timejump Butterfly's joy Troical dream

Earthwalk, 1987 - Impact AF 87-10

Die Weiterentwicklung der Ark-Musik mit mehr Perkussion und Bläsern. Das am weitesten verbreitete Ark-Album mit Chart-Platzierungen in den USA (Jazz und New Age Charts). Mit Christoph Stiefel, keys, Walter Keiser, drums, Harry Sokal, sax, Thomas Jordi, bass, Matthias Ziegler, flute.
Awakening - the leaves dance Jungle news Turtleback hill

Into The Rainbow, 1985 - Impact AF 85-01

Das erste Ark-Album. Instrumentalmusik mit akkustischen Gitarren, Flügel und viel Raum. Mit Christoph Stiefel, piano und keys., Walter Keiser, drums, Joel Reiff, bass und Pedro Haldemann, perc.
More sun, please Into the rainbow White walls

Alte Schweizer Tänze, 1982 - Gold Rec CD 290

Eine Interpretation schweizerischen Kulturgutes. Traditionell Tänze aus dem Engadin, Appenzell, Entlebuch und Emmental in kleiner Besetzung, zum Teil Gitarre solo. Eine Trouvaille der traditionellen Schweizer Volksmusik.
Stägelistiiger Im Alptäli Kreuzpolka

Songs, 1978 - Image (vergriffen)

Das erste, von Hardy Hepp produzierte Lässer-Album mit vorwiegend englischen Songs sowie einigen Instrumentals. Mit Walter Lietha, Walter Keiser, Walter Anselmo, Andreas Vollenweider und vielen mehr.

Mit Werner Widmer: Blues Max

Blues Max, 1992 - Zytglogge
Stories, 1995 - Zytglogge